Mit einer festlichen Jubiläumsveranstaltung feierte die Kreisvereinigung der Senioren-Union Odenwald ihr 25-jähriges Bestehen. Vorsitzender Rudolf Schwermer konnte zahlreiche Gäste im Michelstädter Hof begrüßen, darunter die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips, die CDU-Kreisvorsitzende Judith Lannert MdL, den Landesvorsitzenden der Senioren-Union Hessen, Alfons Gerling MdL, der auch die Festansprache hielt, sowie den Landesgeschäftsführer der Senioren-Union, Manfred Dittmann.
 
Landesvorsitzender Gerling würdigte in seiner Rede die Arbeit, die die Kreisvereinigung Odenwald seit 1986 geleistet hat: „Dass die Senioren-Union hier im Odenwaldkreis so erfolgreich tätig ist, ist sicherlich ein Verdienst Ihres Vorstandes und ihres Vorsitzenden Rudolf Schwermer, der die Kreisvereinigung seit 1997 führt, sowie seiner Vorgängerinnen Inge John und Irmgard Maasberg, aber auch aller ehemaligen Vorstandsmitglieder und Aktiven, die die Arbeit der Senioren-Union hier über viele Jahre gestaltet haben. Dafür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung.“
 
Gerling rief dazu auf, das Alter nicht einseitig negativ zu betrachten, wie dies leider oftmals der Fall sei. „Wir als Senioren-Union gehen von einem positiven und differenzierten Altersbild aus und sehen in der demographischen Entwicklung eine Chance, wobei Seniorinnen und Senioren selbst mitentscheiden und mitgestalten möchten, wie sie im Alter leben.“ Wichtig sei, dass weder die junge noch die ältere Generation überfordert werde. Für die Senioren-Union seien daher Generationengerechtigkeit und Solidarität unter den Generationen zentrale Themen.
 
Positiv verwies Gerling auf die Seniorenpolitische Initiative des hessischen Sozialministers Grüttner. Mit ihr soll die Situation der älteren Menschen in Hessen im Dialog mit Senioren-Verbänden, Seniorenbeiräten und weiteren Organisationen und Institutionen zielgerichtet untersucht und mit entsprechenden Maßnahmen reagiert werden. „Die Senioren-Union wird die Diskussionen über die Seniorenpolitische Initiative aktiv begleiten“, betonte der Landesvorsitzende. Zudem stehe im kommenden Jahr das von der EU proklamierte „Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität unter den Generationen“ im Mittelpunkt der Aktivitäten.
 
Abschließend rief Gerling die Senioren-Union Odenwald dazu auf, immer wieder neue Mitglieder zu werben. „Die Senioren-Union möchte mehr Mitstreiter in ihren Reihen haben. Ob bei der politischen Arbeit oder beim geselligen Beisammensein – bei uns lohnt sich das Mitmachen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag